Hormonsystem im Gleichgewicht

Überall im menschlichen Körper beeinflussen Hormone die biologischen Vorgänge. Sie sind am menschlichen Verhalten und an Empfindungen beteiligt, sie steuern Stressreaktionen, Durst und Hunger ebenso, wie sie das Wachstum und die Pubertät beeinflussen. Auch der Stoffwechsel der Organe und der Energiehaushalt werden mit ihrer Hilfe reguliert.

"Bei uns in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie behandeln wir Volkskrankheiten wie zum Beispiel Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus und Osteoporose", erklärt Chefarzt Dr. med. Daniel Winter. "Mit einer hoch qualifizierten Diagnostik, Beratung und Behandlung finden Patientinnen und Patienten mit endokrinologischen Krankheitsbildern in unserer Klinik die optimale Betreuung."

Prozessorientiertes Krankenhaus
Erfahren Sie mehr über Aufenthalt, Patientensicherheit und die Angebote im Sankt Vinzenz Hospital.
Erfahren Sie mehr

Stoffwechselmedizin – individuell abgestimmte Behandlung

Hormone sind die Informationsträger zur Steuerung wichtiger Funktionen im Körper. Gesundheit und Wohlergehen hängen von ihrem Gleichgewicht ab. Wird der Hormonregelkreis gestört, kommt es zu endokrinologischen Erkrankungen. Daher erfordert die Behandlung dieser Krankheitsbilder eine umfangreiche Diagnostik und zielgesteuerte Therapie. Durch eine Blut- oder
Urinuntersuchung wird die Hormonkonzentration im Blut oder im Urin bestimmt. »Mit unserem eigenen Hormonlabor können wir schnell und umfassend Hormonanalysen durchführen und
so für jeden Patienten die individuell passende Therapie finden«, informiert der Chefarzt. Darüber hinaus nutzt die Klinik Ultraschall, weitere bildgebende Verfahren, nuklearmedizinische
Diagnostik sowie Funktionstestungen, um Störungen bzw. Erkrankungen der Hormonsysteme zu diagnostizieren und zu behandeln. Viele Hormonstörungen sind durch Medikamente gut
behandelbar. »Sollte dennoch eine Operation notwendig sein, dann arbeiten wir eng mit den operativen Kliniken in unserem Haus zusammen«, ergänzt Dr. med. Daniel Winter.

Die "Zuckerkrankheit" – bei Diabetes in den besten Händen

In Deutschland haben fünf Prozent aller Menschen Diabetes mellitus. Die Zuckerkrankheit begleitet Menschen jeden Alters ein Leben lang, deshalb sind exakte Blutzuckereinstellungen und
gute Schulungen für Patientinnen und Patienten mit Diabetes unerlässlich. Beides wird im Sankt Vinzenz Hospital von einem speziell geschulten Diabetes-Team durchgeführt, das aus Ärzten,
Diabetesberaterinnen, dem Pflegeteam, einer Wundmanagerin, Podologinnen und Physiotherapeuten besteht und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als Behandlungseinrichtung für Typ-1- und Typ-2-Diabetes-mellitus (zertifiziertes Diabeteszentrum) anerkannt ist. "Aufgrund unser langjährigen Erfahrung wissen wir, wie wichtig ein frühzeitiges Handeln bei Diabetes mellitus ist", berichtet Chefarzt Dr. med. Daniel Winter. So erfolgt die Behandlung des diabetischen Fußsyndroms in enger Zusammenarbeit mit dem Diabetes-Team,  Chirurgen der Fächer Unfallchirurgie, Gefäß- und Allgemeinchirurgie sowie mit Angiologen/Radiologen und Orthopädischem Schuhmacher, um  Wunden und Fußinfektionen so früh wie möglich zu bekämpfen und Fußamputationen vorzubeugen.